Gleichstellung bei der Max-Planck-Gesellschaft und am MPI für Molekulare Pflanzenphysiologie

Gleichstellung bei der Max-Planck-Gesellschaft und am MPI für Molekulare Pflanzenphysiologie

Die Max-Planck-Gesellschaft und die Max-Planck-Institute setzen bei der Rekrutierung von Mitarbeiter*innen auf Begabung, Kreativität und Leidenschaft.

Wir fördern Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unabhängig von Geschlecht, Nationalität, Religion, Behinderung, Alter, kultureller Herkunft und sexueller Identität. Gerade in der Vielfalt liegt die Basis für Spitzenforschung.

Unser strategisches Ziel ist es Talente zu fordern und zu fördern.

Wir setzen auf gleiche Chancen für alle und haben dabei besonders Wissenschaftlerinnen im Blick, da sie auf Leitungsebene immer noch unterrepräsentiert sind.

Zusätzlich zu den Angeboten der Max-Planck-Gesellschaft bieten wir eine Reihe weiterer auf unser Institut zugeschnittene Unterstützungen an, um gleichstellungsorientierte und attraktive Rahmenbedinungen für unsere Wissenschaftlerinnen zu schaffen.

Statistik
Biologiestudium von Frauen hochgeschätzt, auf Leitungsfunktionen sind sie aber leider immer noch unterrepräsentiert.....
Chancengleichheit im Fokus des Instituts

Wir setzen auf gleiche Chancen für alle. Um gleichstellungsorientierte und attraktive Rahmenbedingungen für unsere Wissenschaftlerinnen zu schaffen, bieten wir eine Reihe von Maßnahmen an, die auf unser Institut zugeschnitten sind.

Chancengleichheit im Fokus der Max-Planck-Gesellschaft

Die MPG fokussiert kontinuierlich auf Karriereförderung und wirkt darauf hin gleichstellungsorientierte Vorgaben umzusetzen. Sie baut Brücken, um die Vereinbarkeit von Familie, Freizeit und Berufstätigkeit zu erleichtern und mehr Frauen in Führungspositionen zu bringen. 

Zur Redakteursansicht