Forschung am Institut

Während es sich früher bei der Pflanzenphysiologie um eine eher beschreibende Wissenschaft handelte, versucht man heute die Geheimnisse der Pflanze mit Methoden der Molekularbiologie und Genetik zu ergründen.

Abteilungen und Forschungsgruppen

Das Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie steht unter der Leitung von zwei Direktoren und einer Direktorin, von denen jeder eine Abteilung mit mehreren Arbeitsgruppen und Projektgruppen leitet. Genauere Informationen über die jeweiligen Forschungsschwerpunkte finden Sie auf den folgenden Seiten.

 

Hauptthema der Abteilung von Prof. Dr. Lothar Willmitzer ist die Analyse von Primärstoffwechsel­vorgängen und deren mathematische Beschreibung. Das umfasst sowohl die Nährstoffaufnahme und -‍weiterleitung als auch den Aufbau pflanzlicher Makromoleküle. [mehr]
Die Abteilung von Prof. Dr. Claudia Köhler untersucht genetische und epigenetische Prozesse, die die Samenbildung in Blütenpflanzen regulieren. Samen sind eine der wichtigsten Energiequellen für die menschliche Ernährung; ein Verständnis der molekularen Prozesse, die die Samenbildung und Samenentwicklung steuern, ist daher von fundamentalem Interesse. [mehr]
Prof. Dr. Ralph Bocks Abteilung untersucht die Physiologie und Genetik pflanzlicher Zellorganellen. Besonderes Interesse gilt der Wechselwirkung zwischen der Erbsubstanz aus Mitochondrien und Chloroplasten mit der Erbsubstanz des Zellkerns. [mehr]
Diese Gruppen sind das Herzstück der zentralen Nachwuchsförderung der MPG. Der Besetzung der Gruppenleiterposition geht ein strenges, zentral gesteuertes Auswahlverfahren voraus. [mehr]
Die Leiter*innen der Zentralen Infrastrukturgruppen betreiben ihre eigene Forschung und stellen ihr Fachwissen und das notwendige Equipment allen Abteilungen zur Verfügung. [mehr]
Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit Arbeitsgruppen der Universität Potsdam und anderen Einrichtungen. [mehr]
Emeriti des Max-Planck-Instituts für Molekulare Pflanzenphysiologie [mehr]
Exzellente Nachwuchsforschende erhalten die Möglichkeit eine Partnergruppe in ihrem Herkunftsland einzurichten. Derzeit gibt es sechs Partnergruppen am MPI-MP. [mehr]
Auf den folgenden Seiten finden sich die Forschungsschwerpunkte von Arbeitsgruppen, deren Leiter nicht mehr am Institut arbeiten. Die AG-Leiter sind nachfolgend auf Stellen in der Industrie oder an Universitäten im In- und Ausland gewechselt. [mehr]
Hier finden Sie die komplette Übersicht aller wissenschaftlichen Publikationen geordnet nach Arbeitsgruppe oder Erscheinungsjahr. [mehr]
Das MPI für Molekulare Pflanzenphysiologie hat regelmäßig herausragende Forscher zu Gast, die Vorträge über ihre aktuellen Projekte halten und so den Austausch unter den Wissenschaftlern fördern.
Eine Übersicht über die kommenden Veranstaltungen finden Sie hier.
[mehr]
Zur Redakteursansicht