Organigramm

Stand 2020 Bild vergrößern
Stand 2020

Header image 1511960558

Miterarbeiterinnen und Mitarbeiter des Max-Planck-Instituts für Molekulare Pflanzenphysiologie

Auf den nachfolgen Seiten finden sie die Kontaktdaten unserer Mitarbeiter*innen, Informationen zur Gleichstellungpolitik und chancengerechten Karriereförderung am Institut und bei der Max-Planck-Gesellschaft, sowie Namen- und Kontaktdaten der Doktoranden- und Postdoc*Vertreterinnen.

Am Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie arbeiten zur Zeit ca. 360 Mitarbeiter*innen in 24 Arbeitsgruppen, die in drei Abteilungen organisiert sind. Sieben Arbeitsgruppen (29%) werden von Frauen und 17 Arbeitsgruppen von Männern (71%) geleitet. Der Frauenanteil insgesamt liegt bei über 50%. Mehr als ein Drittel der Belegschaft stammt aus dem Ausland, mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus 39 verschiedenen Nationen. 

<strong>Die Max-Planck-Gesellschaft und die Max-Planck-Institute setzen bei der Rekrutierung von Mitarbeiter*innen auf Begabung, Kreativität und Leidenschaft.</strong>
<strong>Wir fördern Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unabhängig von Geschlecht, Nationalität, Religion, Behinderung, Alter, kultureller Herkunft und sexueller Identität. Gerade in der Vielfalt liegt die Basis für Spitzenforschung.</strong>
<strong>Unser strategisches Ziel ist es Talente zu fordern und zu fördern. </strong>
<strong>Wir setzen auf gleiche Chancen für alle und haben dabei besonders Wissenschaftlerinnen im Blick, da sie auf Leitungsebene immer noch unterrepräsentiert sind. </strong>
<strong>Zusätzlich zu den </strong><strong>Angeboten der Max-Planck-Gesellschaft</strong><strong> bieten wir eine Reihe weiterer auf unser Institut zugeschnittene Unterstützungen an, um gleichstellungsorientierte und attraktive Rahmenbedinungen für unsere Wissenschaftlerinnen zu schaffen.</strong>

Gleichstellung

Die Max-Planck-Gesellschaft und die Max-Planck-Institute setzen bei der Rekrutierung von Mitarbeiter*innen auf Begabung, Kreativität und Leidenschaft. Wir fördern Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unabhängig von Geschlecht, Nationalität, Religion, Behinderung, Alter, kultureller Herkunft und sexueller Identität. Gerade in der Vielfalt liegt die Basis für Spitzenforschung. Unser strategisches Ziel ist es Talente zu fordern und zu fördern. Wir setzen auf gleiche Chancen für alle und haben dabei besonders Wissenschaftlerinnen im Blick, da sie auf Leitungsebene immer noch unterrepräsentiert sind. Zusätzlich zu den Angeboten der Max-Planck-Gesellschaft bieten wir eine Reihe weiterer auf unser Institut zugeschnittene Unterstützungen an, um gleichstellungsorientierte und attraktive Rahmenbedinungen für unsere Wissenschaftlerinnen zu schaffen. [mehr]
 
loading content
Zur Redakteursansicht