Informationen für...

Seminare

Veranstaltungen
  • Keine Veranstaltungen vorhanden

Mediathek

Neueste "pimp your brain" Beiträge: Mendels Uniformitätsregel Mendels Spaltungsregel

Karriere

Stellenangebote
  • Keine Stellenangebote vorhanden

Pflanzen, Forschung, Forscher

<p>Hauptthema der Abteilung von <strong>Prof. Dr. Lothar Willmitzer</strong> ist die Analyse von Primärstoffwechsel­vorgängen und deren mathematische Beschreibung. Das umfasst sowohl die Nährstoffaufnahme und -weiterleitung als auch den Aufbau pflanzlicher Makromoleküle.</p>

Molekulare Physiologie

Hauptthema der Abteilung von Prof. Dr. Lothar Willmitzer ist die Analyse von Primärstoffwechsel­vorgängen und deren mathematische Beschreibung. Das umfasst sowohl die Nährstoffaufnahme und -weiterleitung als auch den Aufbau pflanzlicher Makromoleküle.

[mehr]
<p>Die Abteilung von <strong>Prof. Dr. Mark Stitt</strong> beschäftigt sich mit Fragen nach der Regulation und Vernetzung biochemischer Stoffwechselwege. Es werden vergleichende genetische und revers-genetische Untersuchungen an Ökotypvarianten, Mutanten und transgenen Pflanzen durchgeführt.</p>

Metabolische Netzwerke

Die Abteilung von Prof. Dr. Mark Stitt beschäftigt sich mit Fragen nach der Regulation und Vernetzung biochemischer Stoffwechselwege. Es werden vergleichende genetische und revers-genetische Untersuchungen an Ökotypvarianten, Mutanten und transgenen Pflanzen durchgeführt.

[mehr]
<p><strong>Prof. Dr. Ralph Bocks</strong> Abteilung untersucht die Physiologie und Genetik pflanzlicher Zellorganellen. Besonderes Interesse gilt der Wechselwirkung zwischen der Erbsubstanz aus Mitochondrien und Chloroplasten mit der Erbsubstanz des Zellkerns.</p>

Organellenbiologie, Biotechnologie und molekulare Ökophysiologie

Prof. Dr. Ralph Bocks Abteilung untersucht die Physiologie und Genetik pflanzlicher Zellorganellen. Besonderes Interesse gilt der Wechselwirkung zwischen der Erbsubstanz aus Mitochondrien und Chloroplasten mit der Erbsubstanz des Zellkerns.

[mehr]
<p>Die Max-Planck-Gesellschaft ermöglicht ständig bis zu drei Max-Planck-Forschungsgruppen, für fünf bis sieben Jahre die Ressourcen des Instituts zu nutzen. Sie sind organisatorisch unabhängig von den drei Abteilungen in unserem Institut und werden von hervorragenden Nachwuchswissenschaftlern geleitet.</p>

Max-Planck-Forschungsgruppen

Die Max-Planck-Gesellschaft ermöglicht ständig bis zu drei Max-Planck-Forschungsgruppen, für fünf bis sieben Jahre die Ressourcen des Instituts zu nutzen. Sie sind organisatorisch unabhängig von den drei Abteilungen in unserem Institut und werden von hervorragenden Nachwuchswissenschaftlern geleitet.

[mehr]
In der Video-Reihe "Pimp your brain" erkl&auml;ren Wissenschaftler ihre Forschung, die angewandten Techniken und welche genial einfachen Ideen hinter komplizierten Wortunget&uuml;men stecken.

Pimp your brain!

In der Video-Reihe "Pimp your brain" erklären Wissenschaftler ihre Forschung, die angewandten Techniken und welche genial einfachen Ideen hinter komplizierten Wortungetümen stecken. [mehr]
Zwischen Mai und September organisiert das Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie unter dem Motto "Komm ins Beet!" Führungen durch die Gewächshäuser und Freiflächen. Die Veranstaltung richtet sich hauptsächlich an Schulklassen der Oberstufe, jedoch sind auch Studierende, Touristengruppen oder an Pflanzenforschung interessierte Einzelpersonen herzlich willkommen.

Komm ins Beet!

Zwischen Mai und September organisiert das Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie unter dem Motto "Komm ins Beet!" Führungen durch die Gewächshäuser und Freiflächen. Die Veranstaltung richtet sich hauptsächlich an Schulklassen der Oberstufe, jedoch sind auch Studierende, Touristengruppen oder an Pflanzenforschung interessierte Einzelpersonen herzlich willkommen. [mehr]
 
loading content