Referent*in Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie, Potsdam-Golm

Art der Stelle

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Pflanzenforschung Struktur- und Zellbiologie Physiologie

Ausschreibungsnummer: 08/24

Stellenangebot vom 21. Mai 2024

Das Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie in Potsdam sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Verstärkung des Forschungskoordinators im Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, zunächst befristet für zwei Jahre in Teilzeit (20 Std./Woche), eine*n Referent*in Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Das Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie in Potsdam erforscht die Funktionsweise und Evolution von molekularen Prozessen, welche die Entwicklung, Physiologie und die Interaktion von Pflanzen mit ihrer belebten und unbelebten Umgebung steuern. Derzeit arbeiten am Institut mehr als 300 Beschäftigte aus allen Teilen der Welt.

Das erwartet Sie bei uns:

  • Verfassen von Pressemitteilungen zu wissenschaftlichen Themen
  • Unterstützung bei der Konzeption von Intranet und Internetauftritt des Instituts
  • Selbstständiges Verfassen von Texten für Website, Social Media, Broschüren, Poster, Ausstellungen u.ä
  • Pflege der Website und Social-Media-Kanäle des Instituts
  • Unterstützung bei der Gestaltung von Info- und Multimedia-Inhalten (Broschüren, Image- und Infomaterial)
  • Öffentliche Darstellung des Instituts durch Führungen, Präsentationen und bei Veranstaltungen
  • Mithilfe bei der Organisation von Veranstaltungen (Tag der offenen Türen, Vortragsveranstaltungen, Workshops)
  • Mitwirken in Arbeitskreisen von Interessenverbänden
  • Evaluation und Weiterentwicklung bestehender Kommunikations-konzepte (intern und Extern)

Das bringen Sie mit:

  • Abgeschlossenes Studium im Bereich Journalistik oder vergleichbar
  • Sicherer Umgang mit MS-Office Programmen und Adobe Photoshop
  • Sehr gute englische und deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • Gut ausgeprägte Fähigkeiten, komplexe Sachverhalte einfach, präzise und allgemein verständlich zu formulieren
  • Interesse an Wirtschaft und Pflanzen sowie die Bereitschaft zum eigenverantwortlichen Arbeiten

Das bieten wir:

  • Arbeitsplatz inmitten internationaler Spitzenforschung
  • Teilzeitbeschäftigung, flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit)
  • Vergütung nach dem TVöD Bund, entsprechend Ihrer Qualifikation und Berufserfahrung
  • Sozialleistungen entsprechend den Regelungen für den öffentlichen Dienst (Bundesdienst), z.B. 30 Tage Urlaub, Jahressonderzahlung und eine zusätzliche Altersversorgung (VBL)
  • Einarbeitung in das Aufgabengebiet, Teilnahme an Schulungen
  • Möglichkeit der Kinderbetreuung im Fröbel-Kindergarten in Campusnähe
  • Gute Anbindung an den ÖPNV, kostenlose Parkmöglichkeiten, Zuschuss zum Job-/Deutschlandticket
  • Eine Campuskantine mit verschiedensten Speisen
  • Verschiedene Sportangebote am Institut und Vergünstigungen für den Hochschulsport der Uni Potsdam

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Außerdem strebt die Max-Planck-Gesellschaft nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt.

Ihre Bewerbung:

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungs­unterlagen bis zum 01.07.2024 unter der Kennziffer 08/24.

Bewerben Sie sich jetzt online.

Alternativ können Sie die Bewerbung per Post schicken.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte mit der genannten Kennziffer an .

Informationen zu unserem Institut finden Sie hier.

Zur Redakteursansicht