Technische*r Assistent*in

Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie, Potsdam-Golm

Art der Stelle

Wissenschaftliche und technische Assistenz

Pflanzenforschung Struktur- und Zellbiologie Physiologie

Ausschreibungsnummer: 02/24

Stellenangebot vom 5. Februar 2024

Das Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie in Potsdam sucht zum 01.04.2024 zur Verstärkung der Max-Planck-Forschungsgruppe „Antivirale Immunität der Pflanzenkeimbahn“ von Dr. Marco Incarbone, befristet für zwei Jahre, eine*n technische*n Assistent*in.

Das Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie in Potsdam erforscht die molekularen Prozesse, die das Wachstum und die Entwicklung von Pflanzen bestimmen. Derzeit arbeiten am Institut mehr als 300 Beschäftigte aus allen Teilen der Welt.

Das erwartet Sie bei uns

  • Grundlegende molekularbiologische Arbeiten (DNA/RNA-Extraktion, PCR/qPCR, Gelelektrophorese, molekulare Klonierung usw.)
  • Handhabung und Probenentnahme von Pflanzen in Erde und in-vitro
  • Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation von Versuchsreihen
  • Arbeiten mit dem Modellpflanzenorganismus Arabidopsis thaliana (Aussaat, Samenernte, Sterilkultur, Genotypisierung, Kreuzung usw.)

Das bringen Sie mit

  • Abgeschlossene Ausbildung als biologisch-technische*r Assistent*in oder Biologielaborant*in
  • Sehr gute englische und deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • Begeisterung für die Forschung sowie die Bereitschaft zum eigenverantwortlichen Arbeiten sind wünschenswert
  • Teamfähigkeit

Das bieten wir

  • Vollzeit-/Teilzeitbeschäftigung, flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit)
  • Vergütung nach dem TVöD Bund, entsprechend Ihrer Qualifikation und Berufserfahrung
  • Sozialleistungen entsprechend den Regelungen für den öffentlichen Dienst (Bundesdienst), z.B. 30 Tage Urlaub, Jahressonderzahlung und eine zusätzliche Altersversorgung (VBL)
  • Gründliche Einarbeitung in das Aufgabengebiet, Teilnahme an Schulungen
  • Möglichkeit der Kinderbetreuung im Fröbel-Kindergarten in Campusnähe
  • Gute Anbindung an den ÖPNV, kostenlose Parkmöglichkeiten
  • Zuschuss zum Job-/Deutschlandticket
  • Eine Campuskantine mit verschiedensten Speisen
  • Verschiedene Sportangebote am Institut und Vergünstigungen für den Hochschulsport der Uni Potsdam

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Außerdem strebt die Max-Planck-Gesellschaft nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt.

Ihre Bewerbung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbungs­unterlagen bis zum 03.03.2024 unter der Kennziffer 02/24.

Bewerben Sie sich jetzt online.

Alternativ können Sie die Bewerbung per Post schicken.                                                                            

Bei Fragen wenden Sie sich bitte mit der genannten Kennziffer an .

Informationen zu unserem Institut finden Sie hier.

Zur Redakteursansicht