Azubi-Preis für Bestnoten und soziales Engagement

7. August 2020

Auszubildender am Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie erhält Auszeichnung der Max-Planck-Gesellschaft

Preisträger Jonathan Kalka

Jonathan Kalka hat am 31. Juli 2020 seine Ausbildung am Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie als Fachinformatiker für Systemintegration mit Bestnoten abgeschlossen.

Aber nicht nur das, während seiner Schulzeit und im Anschluss an seinen Schulabschluss hat er sich in verschiedenen Projekten sozial engagiert. Für seinen sehr guten Ausbildungsabschluss und sein soziales Engagement wurde er nun von der Max-Planck-Gesellschaft mit einer Urkunde und einem Preisgeld in Höhe von 750 Euro ausgezeichnet.

Dieser Preis wurde im Jahr 2007 geschaffen und soll eine Anerkennung für herausragende berufliche und schulische Leistungen und besonderes soziales Engagement während der Ausbildung sein. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die persönliche Entwicklung des Auszubildenden gelegt.

Carsten Bochan, Chef des IT-Teams am Institut lobt seinen Auszubildenden für sein hohes Arbeitsengagement und seine Zielstrebigkeit. Während seines Vorstellungsgesprächs danach gefragt, wieviel Bewerbungen er geschrieben habe, antwortete Jonathan: „Nur eine, diese hier“ und erhielt den Ausbildungsplatz auf den sich viele junge Leute beworben hatten.

Zukünftig hat er noch viel vor, so möchte er gerne sein Wissen in der Informatik durch ein Studium vertiefen. 

Wir gratulieren ihm ganz herzlich und wünschen ihm, dass alle seine Träume und Pläne in Erfüllung gehen.

URS

Zur Redakteursansicht