Arbeitsgruppenleiter

Profile_image

Dr. Stephan Greiner

Telefon:+ 49 331 567-8349

Max-Planck-Forschung

Aus der Art geschlagen

Wenn Pflanzenpollen eine Eizelle befruchtet, müssen das Erbgut im Kern und das in den Chloroplasten miteinander harmonieren. Stephan Greiner vom MPI-MP möchte herausfinden, welche Faktoren in den Chloroplasten die Kreuzung von Pflanzenarten verhindern. Er untersucht dazu eine Modellpflanze, die es mit der Artgrenze nicht so genau nimmt: die Nachtkerze.

Von Catarina Pietschmann.

Max-Planck-Forschung 3/12

Dateiliste

Lehre Universität Potsdam

Dateiliste

Mehr

Zur englischen Webseite mit ausführlicheren Informationen gelangen Sie durch einen Klick auf die Flagge rechts oben.

Abteilung Bock

Zytoplasmatische und Evolutionäre Genetik

Die Forschungsgruppe um Dr. Stephan Greiner beschäftigt sich vornehmlich mit molekularen und mechanistischen Aspekten der Pflanzenevolution. Im Vordergrund steht dabei die Rolle von zytoplasmatischen Elementen (Plastiden und Mitochondrien) in Artbildungsprozessen. 

Anhand des Modellorganismus <em>Oenothera</em> versucht man aufzuklären, warum bestimmte Kombinationen von Kerngenom und Chloroplastengenom nicht kompatibel sind und welchen Einfluss das auf die Evolution und Artbildung hat.
Anhand des Modellorganismus Oenothera versucht man aufzuklären, warum bestimmte Kombinationen von Kerngenom und Chloroplastengenom nicht kompatibel sind und welchen Einfluss das auf die Evolution und Artbildung hat.[weniger]

Die Wahl einer geeigneten Modellpflanze – Oenothera (Nachtkerze) – erlaubt neue Ansätze, um molekulare Ursachen für zytoplasmavermittelte reproduktive Isolation und ihren Einfluss auf die Artbildung aufzuklären. Darüber hinaus erlaubt das Modell Oenothera wissenschaftliche Fragen zu beantworten, die über den Einfluss der Organellen auf die Pflanzenevolution hinausgehen, wie die frühe Diversifikation von Populationen und die Evolution von sexueller Vermehrung.

Des Weiteren ergeben sich einige Aspekte für die angewandte Forschung, zum Beispiel plastidenvermittelte zytoplasmatische männliche Sterilität, Unterdrückung von homologer Rekombination in der Meiose, sowie Pflanzenzucht zur Arzneimittelgewinnung. So ist die Nachtkerze eine wichtige Ölpflanze bei der Gewinnung der essentiellen γ-Linolensäure.

 
loading content