Ehemalige Forschungsgruppen

Mikro- und Proteinanalyse

Dr. Julia Kehr
Neue Position: Gruppenleiter und Assistenzprofessor, Centro de Biotecnología y Genómica de Plantas, Madrid

Pflanzen und Tiere verfügen über unterschiedliche Strategien für den Transport von Nährstoffen und Signalmolekülen innerhalb des Organismus. Während in Tieren Blut durch ein vernetztes Gefäßsystem zirkuliert, besitzen höhere Pflanzen nicht-zirkulierende Leitgefäßsysteme, das Phloem und das Xylem. Beide Langstreckentransportsysteme erfüllen unterschiedliche Aufgaben innerhalb der Pflanze

Im Mittelpunkt der Forschung der Arbeitsgruppe um Dr. Julia Kehr steht die Entschlüsselung der Funktion von Makromolekülen in Xylem und Phloem. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf Proteinen, welche in der Pflanze über lange Strecken transportiert werden, um z. B. Prozesse der Entwicklung und der Abwehr zu beeinflussen.

Die Existenz von Makromolekülen in den Langstreckentransportsystemen höherer Pflanzen ist seit Jahren bekannt. Dennoch ist die Kenntnis über ihre Identitäten und Aufgaben begrenzt - was hauptsächlich an der schweren Zugänglichkeit der Langstreckentransportsysteme in den meisten Pflanzen liegt. In der Arbeitsgruppe wurden daher Methoden etabliert, welche eine räumlich hoch aufgelöste Analyse pflanzlicher Proben ermöglichen. Mittels Laser-Mikrodissektion können mittlerweile gewebespezifische Proben isoliert werden, die der anschließenden Untersuchung von Proteinen aber auch von Ribonukleinsäuren und kleinen Substanzen wie Zuckern und Aminosäuren zugänglich sind.

Unsere Analysemethoden sind breit gefächert und schließen beispielsweise quantitative PCR, zweidimensionale Gelelektrophorese und verschiedene massenspektrometrische Methoden ein. Unsere Experimente konzentrieren sich derzeit auf Brassica napus (Raps) und die Modellpflanze Arabidopsis thaliana (Ackerschmalwand).

 
loading content