Ehemalige Forschungsgruppen

Pflanzliche Lipide

Dr. Peter Dörmann
Neue Position: Abteilungsleiter Molekulare Biotechnologie, Universität Bonn

Die Arbeitsgruppe um Dr. Peter Dörmann beschäftigt sich mit ausgewählten pflanzlichen Lipiden. In der Thylakoidmembran (Membransystem innerhalb der Chloroplasten) treten besondere Lipidformen auf, bei denen ein oder zwei Galaktosezucker im Lipidmolekül eingebaut sind. Die genetische Steuerung der Synthese der als Galaktolipide bezeichneten Moleküle ist ein Arbeitsschwerpunkt dieser Gruppe. Diese Galaktolipide sind Bestandteil der Membran, in welche die Protein-Komplexe der Photosynthese eingebettet sind. Sie sind daher für die Aufrechterhaltung der Funktionalität der pflanzlichen Photosynthese essentiell. Geraten Pflanzen in ihrer Wachstumsphase unter Phosphatmangel, stellen die Galaktolipide eine Möglichkeit dar, Phosphat einzusparen. Die Phospholipide, die unter Normalbedingungen einen wichtigen Teil der Membranlipide ausmachen, werden vom pflanzlichen Stoffwechsel nun in Galaktolipide umgewandelt. Das dabei freigesetzte Phosphat steht nun der Pflanze für andere Aufgaben, wie z. B. den Aufbau von DNA (Erbsubstanz) und RNA zur Verfügung.

Einen zweiten Forschungsschwerpunkt der Gruppe stellt die Synthese der Stoffklasse des Vitamin E (Tocopherol) und seine Rolle als Radikalfänger in der Pflanze dar. Radikale sind hochreaktive Moleküle aus der Umwelt oder aus dem zellulären Stoffwechsel, die andere Moleküle der Zelle, z.B. wichtige Proteine, schädigen können. Bei der Entgiftung der Radikale spielt Vitamin E eine Schlüsselrolle.

 
loading content